Famiglia Dimitri – mit Dimitrigenerations

Ein burleskes und circensisches Familienprogramm

Bis im Juli 2016 standen mit Dimitrigenerations drei Generationen auf der Bühne. Seit der Gründervater Clown Dimitri nicht mehr dabei ist, trägt die Famiglia Dimitri sein künstlerische Erbe zu viert weiter: die beiden Töchter Masha und Nina, Enkel Samuel und Clownin Silvana Gargiulo.

Die zusammengewürfelte Schar zeigt eine burleske Show, die sich an Ideenreichtum und überbordender Spielfreude kaum überbieten lässt: Tanzend und musizierend zieht die Truppe auf der Bühne ein und zeigt eine Show, bei der jedes Mitglied mit seiner Kunst brilliert: Aus einer bemalten Holzkiste steigt Samuel und hat allerlei Allotria im Kopf. Gekonnt zieht er die Rolle als Nesthäkchen durch das Programm und entwickelt dabei eine unglaubliche Gelenkigkeit, die das Lachen im Publikum schnell in Bewunderung umschlagen lässt. Zirkusartistin Masha zaubert und zeigt anspruchsvolle Kunststücke auf dem Schlappseil. Nina begeistert als Sängerin mit ihrer vollen, warmen Stimme und südamerikanischen Kompositionen, virtuos begleitet von Charango, Gitarre und allerlei Rhythmusinstrumenten. Von Clownin Silvana genügt ein einziger Blick, um den Saal mit schallendem Gelächter zu füllen. Für Überraschung sorgen die kombinierten Nummern, wo Masha und Samuel in einem wilden akrobatischen Tanz um einen Platz im Rampenlicht streiten oder die rundliche Clownin Silvana nach einem grazilen Tanz als sterbender Schwan vor Jäger Samuel niedersinkt. Nina zeigt als stimmgewaltige Diva Donna Clara ihre theatralische Ader. Pianistin Silvana muss sich dabei nicht nur mit einer unmöglichen Sängerin herumschlagen, sondern auch mit einem Klavier, das plötzlich selbstständig zu agieren beginnt. Die Unterschiedlichkeit der Künstler könnte grösser nicht sein. Von diesem einmaligen Mix lebt das Programm.

Wie alles begann

Eine kurze Reise zu den Anfängen und der ersten grossen Tournee der Famiglia Dimitri.

Das Projekt «Famiglia Dimitri» fand seinen Anfang im Jahr 1973, als Dimitri zusammen mit seinen Kindern im Circus Knie eine gemeinsame Clown-Nummer präsentierte. Alle vier Kinder waren dabei genau gleich geschminkt und kostümiert wie der Vater. Als «optische Panflöte» feierten sie bereits damals grosse Lacherfolge – und vielen Menschen in der Schweiz ist diese Vorführung noch bis heute in guter Erinnerung.

Clown Dimitri selbst glaubt, dass seither alle gehofft haben, irgendwann noch einmal gemeinsam auftreten zu können. Doch dazu kam es erst viele Jahre später. Nachdem drei von Dimitris Kindern ebenfalls eine Künstler- und Artistenlaufbahn eingeschlagen und eigene Projekte realisiert hatten, kreierte Dimitri im Jahr 2006 mit seinen beiden Töchtern Masha und Nina, Sohn David und Schwiegersohn Kai Leclerc die Show «La Famiglia Dimitri». Gemeinsam tourten sie durch die Schweiz, Österreich, Frankreich, Kolumbien und feierten 2009 einen Grosserfolg am Broadway in New York im New Victory Theater.

Weil in der Folgezeit Seiltänzer David mit seinem Einmannzirkus und Kai Leclerc mit seinem Upside Down-Theater rund um die Welt unterwegs waren, musste das erfolgreiche Familienprojekt zunächst zurückstehen. Im vergangenen Jahr beschlossen die übrigen Familienmitglieder, eine zweite Auflage der «Famiglia Dimitri» auf die Beine zu stellen, in der nun neben Nina und Masha erstmals mit Enkel Samuel sogar die dritte Dimitri-Generation mitwirkt. Als fünfte Künstlerin im Bunde spielt neu die Clownin Silvana Gargiulo mit. Sinngemäss tauften sie ihr Vorhaben auf den Namen «DimiTRIgenerations».

Medienpartner

Medienpartner